13. März 2010

Aus HACSE
Wechseln zu: Navigation, Suche

13. März 2010

Deutscher Angriff vs. Französische Verteidigung.

Mai 1940: Ein deutsches Panzerbatallion, verstärkt mit einigen Elementen der Aufklärungsabteilung, stösst über hügeliges Gelände und eine unzerstörte Brücke über die Maas vor. Geringe französische Kräfte haben sich in den umliegenden Wäldern versteckt.

Spielaufstellung: Deutsche ca. 900 BV, Franzosen ca. 550 BV; Deutscher Vorstoss. Klares Wetter, versteckte Einheiten der Verteidiger. Spielverlauf: Die deutschen Panzer, darunter 40 Panzer II, stossen zunächst zögerlich auf die Brücke vor. Vereinzelte versteckte Panzerabwehrgeschütze können zwar einige Panzer beschädigen oder gar zerstören, werden aber selbst schnell überrannt. Acht französische Panzer warten auf der anderen Flussseite, können den koordinierten Vorstoss aber nicht mehr aufhalten. Siegpunkte:

  • Deutsches Reich ca. 1000
  • Frankreich ca. 300

Getestete Regeln / Verbesserungswürdige Regeln:

  • 'Versteckte Einheiten' kamen im Szenario vor, waren leicht zu spielen und in ihrer Wirkung angemessen; es sollten aber nicht zu viele (> 15-20) Einheiten versteckt werden.
  • 'Schuss aus Gelegenheit' wurde in den Regeln vergessen und nach dem Spiel hinzugefügt.
  • Ein einheitlicher Bewegungsmodifikator auf den Trefferwurf von +2 ist einfacher und besser.
  • Die Regel 'Zahlreiche Schützen' war unklar in ihrer Anwendung auf Handgranaten.
Meine Werkzeuge